Deutschkursangebot im ABZ Itzling

Auch im ABZ Itzling gibt es dieses Semester wieder ein tolles Deutschkursangebot!

“Deutschkurse im abz

Wir bieten dieses Semester folgende Deutschkurse an:

Alphabetisierung: jeden Mittwoch und Freitag von 14:00-15:00

A1: jeden Mittwoch und Freitag von 15:00 – 16:00

Schreib- und Grammatikwerkstatt (A2-C1): jeden Donnerstag von 17:30-19:30

Einfach vorbeikommen, keine Anmeldung notwendig!

Die Kurse finden im Abz, Kirchenstr. 34 in Salzburg statt.”

Link: http://www.kirchen.net/abz_v2/

KNALSHIEF feat. Bernhard Drechslers VIER FRAUEN @Haus der Bildung & Kultur im STADTWERK

Es war uns eine große Freude und Ehre für die Einrichtungen im neuen Haus der BILDUNG und KULTUR im STADTWERK im Rahmen der Eröffnungsfeier am 20.02.2015 auftreten zu dürfen.

Grundlage für unsere Performance waren die Holzinstallationen vom Künstler Bernhard Drechsler: VIER FRAUEN, die aus einem Stück Apfelbaum gefertigt wurden.

KNALSHIEF hat diese VIER FRAUEN zum Leben erweckt: jede mit ihrem einzigartigen Hintergrund, mit ihrer Geschichte mit ihren Erfahrungen und Sichtweisen.

Bedanken möchten wir uns bei den Einrichtungen: Arbeitsgemeinschaft und Verein Salzburger Erwachsenenbildung mit dem Netzwerk Bildungsberatung Salzburg, BiBer Bildungsberatung, Institut für Medienbildung, INTERSOL, Robert Jungk Bibliothek, Salzburger Bildungswerk, Società Dante Alighieri für die Einladung und bei Bernhard Drechsler für die Inspiration.

KNALSHIEF feat. Bernhard Drechslers VIER FRAUEN.

KNALSHIEF feat. Bernhard Drechslers VIER FRAUEN.

hauseroeffnung_MS (33) hauseroeffnung_MS (34) hauseroeffnung_MS (35) hauseroeffnung_MS (36) hauseroeffnung_MS (37) hauseroeffnung_MS (38) hauseroeffnung_MS (39) hauseroeffnung_MS (40)   hauseroeffnung_MS (56)

Semesterpause Deutschkurse März bis Mitte April 2015

Der synbiose Deutschkurs geht auf Semesterpause. Im März finden keine Kurse statt. Die aktualisierten Kurszeiten werden Ende März auf diese Plattform gestellt.

Das synbiose Team

 

Kost-Nix-Laden für Asylwerber_innen am 24.01.2015

Der nächste Kost-Nix-Laden für Asylwerber_innen wird am 24.01.2015 im Jugendzentrum IGLU (Haydnstr. 4) stattfinden.

Die Idee:

Asylwerber_Innen, subsidiär Schutzberechtigte und “Fremde, die aus rechtlichen oder tatsächlichen Gründen nicht abschiebbar sind” leben in Österreich von der sogenannten Grundversorgung. Wenn sie Glück haben. Das sind 320,- pro Monat für Miete, Essen und zum Leben. Dass damit eine menschenwürdige Existenz kaum möglich ist, ist klar.
Das Gros der Österreicher_innen lebt im materiellen Überfluss. So gut wie jeder von uns hat Haushaltsgegenstände, Geschirr, Kleidung und andere Dinge, die noch intakt sind und funktionieren, die aber nicht mehr benötigt werden.

Konkret:

Am Samstag, den 24.01.2015 von 11:00 bis 18:00 können Asylwerber_innen ins Jugendzentrum IGLU gehen und nach dem Kost-Nix-Laden fragen.

Im IGLU befinden sich:

(Sport)Kleidung

Geschirr

Haushaltsgegenstände

Elektrogeräte

uvm.

Jede/r Asylwerber_in kann sich je nach persönlichem Bedarf gratis mitnehmen, was er oder sie braucht.

Ort: Jugendzentrum IGLU, Haydnstraße 4, 5020 Salzburg.
Datum: Samstag, 24.01.2015
Zeit: 11.00-18.00

Kontakt:

Jugendzentrum IGLU,
Haydnstraße 4, 5027 Salzburg
Tel.: 0662/877386, Fax: 0662/877386-2, e-mail:
juz-iglu@kirchen.net

http://www.kirchen.net/iglu/

Für alle Menschen, die Sachen abgeben möchten: Die Annahmezeit für Gegenstände und Kleidung hat am 12.01. begonnen und läuft bis zum 23.01.!

Bitte melden Sie sich zwischen 10-17 Uhr beim Jugendzentrum IGLU unter 0662/877386 oder juz-iglu@kirchen.net und klären Sie mit den MitarbeiterInnen ab, ob Ihre Sachen benötigt werden.

Besonderer Bedarf besteht an Fahrrädern (!), (moderner) Kleidung, Laptops, Fußballschuhen, Sportsachen, Bettwäsche, Elektrogeräten aus dem Haushalts- und Küchenbereich, Essgeschirr, Teller, Wasserkocher usw.

Bitte keine reinen Zierartikel (Schneekugeln, Blumenvasen …) keine Möbel, keine alten (Röhren)Fernseher und nichts, was zu groß ist, um es zu Fuß transportieren zu können.

Vielen Dank!

* * *

Der Kost-Nix-Laden ist ein gemeinschaftliches Projekt des Jugendzentrum IGLU mit dem Verein Synbiose.

Flyer 2014 AsylwerberInnen-page-001

Deutschkurstermine Jänner + Februar 2015

Synbiose-Deutschkurse

Uhrzeit: 18.00-20.00

Ort: Jugendzentrum IGLU, Haydnstraße 4, 5020 Salzburg

Konzept: Kostenlose Deutschkurse für Asylwerber_innen. Offen und frei zugänglich für jede_n!

Jänner

Montag, 05.01
Donnerstag, 08.01.
Montag, 12.01.
Donnerstag, 15.01.
Montag, 19.01.
Donnerstag, 22.01.
Montag, 26.01.
Donnerstag, 29.01.

 
Februar

Montag, 02.02.
Donnerstag, 05.02.
Montag, 09.02.
Donnerstag, 12.02.
Montag, 16.02.
Donnerstag 19.02.
Montag 23.02.
Donnerstag, 26.02.

Rose für Menschenrechte 2014 für den Verein Synbiose

Der Verein Synbiose bedankt sich herzlich bei der Plattform für Menschenrechte für die Verleihung der “Rose für Menschenrechte” 2014!

Einsatz für ArmutsmigrantInnen wurde ausgezeichnet

„Rose für Menschenrechte“  ging heuer an 31 Salzburger Organisationen der Zivilgesellschaft

31 Salzburger Organisationen der Zivilgesellschaft, die sich für einen würdevollen Umgang mit ArmutsmigrantInnen einsetzen, wurden gestern in der TriBüne Lehen mit der „Rose für Menschenrechte“ ausgezeichnet. Verliehen wird „Die Rose“ jedes Jahr am 10. Dezember von der Plattform für Menschenrechte für außerordentliche Verdienste für die Aufrechterhaltung und Verteidigung von Grund- und Menschenrechten. Die ausgezeichneten Organisationen engagieren sich für ein Klima des Respektes mit Menschen aus südosteuropäischen Ländern, die auf der Suche nach einer Perspektive oder Überlebensmöglichkeiten für sich und ihre Familien nach Salzburg kommen. Viele der Organisationen beteiligen sich am Aufbau einer Basisversorgung für diese Menschen. Mit der Verleihung der „Rose für Menschenrechte” soll dieses zivilgesellschaftliche Engagement, das sich in den vergangen Jahren in Salzburg entwickelt hat, sichtbar gemacht werden.

Maria Sojer-Stani und Haliemah Mocevic, die Sprecherinnen der Plattform, wiesen in ihrer Laudatio darauf hin, dass auch die Politik gefordert sei, um den aktuellen Herausforderungen wirksam zu begegnen. So müsse die Zahl der Plätze in der Notschlafstelle dringend erhöht werden. In der Stadt Salzburg fehle eine Anlaufstelle, an die sich sowohl ArmutsmigrantInnen als auch besorgte Menschen mit ihren Wahrnehmungen wenden können. Schließlich müsse im Landessicherheitsgesetz der Passus, der “organisiertes Betteln” unter Strafe stellt, konkretisiert werden. Statt „organisiertem Betteln” müssen ausdrücklich Handlungen, die Andere zum Betteln bzw. zum Abgeben erbettelten Geldes zwingen bzw. Menschenhandel im Zusammenhang mit Betteln unter Strafe gestellt werden. Derzeit würde auch das verfassungsrechtlich erlaubte “stille Betteln” unter Bezug auf diesen Passus im Landesgesetz häufig bestraft.

Mit der Rose für Menschenrechte ausgezeichnet wurden: Altkatholische Kirchengemeinde, Apropos, Argekultur, Armutskonferenz Salzburg, Bildungshaus St. Virgil, Caritas Salzburg, Christuskirche Salzburg, Diakoniewerk Salzburg, Evangelische-Methodistische Kirchengemeinde, Facebookgruppe „Nein zur Hetze gegen Notreisende“, Franziskanerkloster, Friedensbüro Salzburg, FS1/Kurt Bauer, Halleiner Schwestern Franziskanerinnen, Helix Austria, Infopoint Offener Himmel, Internationales Zentrum für soziale und ethische Fragen, Islamische Seelsorge, Katholische Aktion, Literaturhaus Salzburg, Maltester Hospitaldienst, Ökumenischer Arbeitskreis, Österreichische Buddhistische Religionsgemeinschaft, Österreichische HochschülerInnenschaft, Robert Jungk-Bibliothek, Stift St. Peter, Studio West, Verein Phurdo, Verein Synbiose, Verein VIELE, Vinzenzgemeinschaft Salzburg, Zentrum für Ethik und Armutsforschung.”

Rose_MR_1Foto: Kaser/ABZ

Synbiose – Deutschkurstermine im Dezember 2014

Synbiose-Deutschkurse

Uhrzeit: 18.00-20.00

Ort: Jugendzentrum IGLU, Haydnstraße 4, 5020 Salzburg

Konzept: Kostenlose Deutschkurse für Asylwerber_innen. Offen und frei zugänglich für jede_n!

Montag, 1.12.
Donnerstag, 4.12.
Montag, 8.12. Feiertag – fällt aus
Donnerstag, 11.12
Montag, 15.12.
Donnerstag, 18.12.
Montag, 22.12
Donnerstag, 25.12. Feiertag – fällt aus 
Montag, 29.12.